top of page

Hier findet man einige der Berichte über unsere Aktivitäten

TG Leutwil Landfrauentagung.jpg

Dank der grossartigen Unterstützung durch unsere jugendlichen Nachwuchstänzerinnen konnten wir an der Landfrauentagung in Leutwil auftreten.

Herzlichen Dank den Landfrauen für die Einladung und allen, welche mitgetanzt haben, es war eine grosse Freude!

Unser Ziel ist es, zusammen mit den Jugendlichen auch nach dem Eidg. Trachtenfest Zürich weiterzutanzen um das Fortbestehen der Trachtengruppe Leutwil zu garantieren. Damit die Jugendlichen bis zum Lehrbeginn beitragsfrei dabei sein können, sind wir dankbar um Eure Unterstützung: https://supportculture.migros.ch/.../trachtengruppe-leutwil/

Auftritt Landfrauentagung Leutwil 2024

Jubiläum Jeannette Widmer

Jeannette Widmer wurde für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt. Die ahnungslose Jubilarin freute sich über die Ehrenurkunde und den grossen Blumenstrauss.  Herzliche Gratulation!

Jubiläumsbrauchtumswoche Fiesch

Zum letzten Mal genossen 510 Teilnehmer:innen aus allen Landesgegenden, die 10. und letzte Brauchtumswoche Fiesch in vollen Zügen. Die beliebte Kurswoche baute ihrAngebot in den letzten 30 Jahren regelmässig aus. Die Themen reichten von Volkstanz, Volkslied, Volksmusik und Handwerk bis zu Fahnenschwingen, Jodeln und Alphorn. Die meisten Kurse wurden für altersgerechte Gruppen angeboten. Die Erinnerungan die zehn Brauchtumswochen wird dem Sport Resort erhalten bleiben. Dieses widmete der Brauchtumswoche nämlich den neuen Brunnen in Mitten des Feriendorfes. Die letzteBrauchtumswoche wartete zudem mit einem attraktiven Abendprogramm auf. Im Rahmen des Gastauftritts der Region Westschweiz präsentierte diese Volkskultur aus den verschiedenen Kantonen der Romandie und des Tessins. Nebst dem traditionellen Fiescher Ball und der grossen Stubete gab es wiederum ein Volksmusikkonzert der Spitzenklasse:die Region Basel präsentierte traditionelle Klänge aber auch innovative Volksmusik, zudem wurde gejodelt und zu Volksmusik gesteppt! Der Höhepunkt der Woche bildete der vielfältige und festliche Schlussabend am Freitag, mit Darbietungen aus jedem Kurs. Mit einer langandauernden Standing Ovation wurden die beiden Gründer und Gesamtleiter derBrauchtumswoche, Andreas Wirth- Ruf und Johannes Schmid-Kunz nach 30-jähriger Projektleitung verabschiedet. Auch der Kanton Aargau war mit einer grossen Delegation dabei. Selbstverständlich ergänzten Therese, Ruth, Jeanette und sogar Katharina die Aargauer Fraktion. Die Lüpuer -Trachtenfamilie wurde erweitert durch die Töchter Denise und Brigitte und die Grosskinder Henry und Enya, welche allesamt gemeinsam eine unvergessliche Woche im Oberwallis geniessen konnten.

Marché Concours in Saignelégier

Beim diesjährigen Marché Concours in Saignelégier war der Aargau der Gastkanton. Nach intensiver Vorbereitung lud der Aargauische Trachtenverband 100 Interessierte ein, am Umzug mitzulaufen und den Aargau somit im besten Licht zu präsentieren.Da durfte die Trachtengruppe Leutwil natürlich nicht fehlen. Am frühen Sonntagmorgen wurden wir in Lenzburg vom Car abgeholt. Die bereits früher zugestiegenen Kinder waren noch sehr müde, weshalb die Fahrt recht ruhig verlief. Doch in Saignelégier angekommen, war es vorbei mit der Ruhe.Der Car hatte eine falsche Richtungsangabe befolgt und war steckengeblieben  - mitten im grössten Stossverkehr. Rasch konnten wir den Ort des Geschehens verlassen und machten uns auf, mit Rucksäckli, Trinkflaschen und Eintrittsgutscheinen bewaffnet, Richtung Festgelände.Die mitgereisten Kinder der Kindertanzgruppe Merenschwand waren mittlerweile ebenfalls hellwach und übten fleissig ihre vorbereiteten Tänze. Nebst traditionellen Klängen hämmerte Layla oder Richi aus der mitgebrachten Boom box und die Zuschauer waren begeistert. Die erwachsenen Tänzer tanzten ebenfalls drei Tänze und der Kantonalchor gab vier Lieder zum Besten.Nach einigen Möglichkeiten, das Gelände zu inspizieren, stand ein überaus köstliches Mittagessen auf dem Plan. Nichts deutete auf Massenabfertigung hin und die Verpflegung verlief in geordneten Bahnen.Nach dem Essen hiess es schon bald Einstehen für den Umzug. Wir winkten fleissig den zahlreichen Zuschauern zu und präsentierten unsere schönen Kleider. Als der Umzug zu Ende war, ging es für uns schon bald wieder Richtung Heimat, hatten wir doch noch eine grössere Strecke vor uns.Der Car war in der Zwischenzeit wieder in Stande gesetzt worden und brachte uns sicher zurück nach Lenzburg. Nicht ganz so ruhig wie bei der Hinreise, waren doch die Kinder noch ziemlich überdreht und hatten noch sooooo viiiiel Energie! Hooopets? 😊Erschöpft, aber glücklich trafen wir wieder zu Hause ein. Ein herzlicher Dank gebührt dem Aargauischen Trachtenverband und dem Organisationskomitee, es hat uns während dem ganzen Tag an nichts gefehlt und es war ein Riesenerlebnis.

Therese_edited.jpg

Jubiläum Therese

Es ist unglaublich aber wahr, unsere Therese wird schon 60 plus 10 Jahr. Was schenkt man jemandem, der schon sein halbes Leben ins Zeichen des Brauchtums stellt? Trachtenmässig ist die gute Frau ausgestattet, hmmm….das kann schwierig werden, mussten wir feststellen. Eine Reise in ferne Gebiete, zusammen mit Thomas ein wenig reisen gehen? Ha- geht nicht, passt nicht, irgendein Verein tanzt bestimmt immer…tja, und dann dämmerte es den Versammelten: en Tanz wo nur für sie gschriebe isch, das hets si nonig, erwartet sie ned und fröit sech bestimmt! Und dann ging die Suche von neuem los, Musik, Musikrechte, Noten und Markus Vogel als Choreograph- das war die erhoffte Zaubermischung! Ahnungslos sass das Geburtstagskind zu Hause, der Gatte war eingeweiht, die Trachtengruppe erschien vollzählig in Tracht und überreichte der überwältigten Jubilarin den Tanz "am Sonnewäg z Böju". Wir haben das richtige geschenkt- huscht doch ab und an ein Lächeln über die Lippen wenn es heisst: mer mache mine no!  Alles Gute und weiterhin viel Power beim Tanzen.

bottom of page